Ostheimer Kirchenburg und Ruine Lichtenburg 2010

Anlässlich des zweitägigen 30. Silberdistel-Cup 2010 in Mellerichstadt, ergab sich die Gelegenheit für einen Besuch der Kirchenburg und der Ruine Lichtenburg in Ostheim vor der Rhön .

Zur Ruine sind wir am Sonntagmorgen von der Wasserwerkanlage (als Burgportal, siehe Foto) in etwa 30 Minuten nach oben gelaufen. Ein sehr schöner Weg. Zunächst an einer Wiese entlang und dann durch den Wald. Die Ruine ist bewirtschaftet, allerdings war die Gaststätte zur frühen Stunde leider noch geschlossen.

Anschließend haben wir uns die Kirchenburg angeschaut. Mit dieser wusste ich zunächst gar nichts anzufangen, denn ich hatte solch eine Anlage noch nie gesehen. Eine große Kirche, umgeben von einer richtigen Burg mit vier großen Burgtürmen?! Eine Burg mit Kapelle oder ein befestigtes Kloster, ok! Aber eine Burg-Kirche-Kombination in dieser Größe? Genaugenommen erinnert mich diese Anlage an das Computerspiel „Age of Empires II – The Age of Kings“. Es machte viel Spaß, dort eine Stunde durch die Anlage zu laufen und zu fotografieren, im Hintergrund Orgelmusik aus der Kirche. Danach ging es dann nach einem schönen Sonntag-Morgen zum Turnier nach Mellerichstadt, wo im Kreisverkehr vor der Berufsschule und dem Sportplatz den ganzen Tag lang etliche Old- und Youngtimer von einem Automobiltreffen ihre Schau-Runden drehten.

Hier einige Bilder:

Galerie 1. Kirchenburg

 

.

Galerie 2. Ruine Lichtenburg

 

.

Galerie 3. Oldtimertreffen Ostheim/Mellerichstadt 25. Juli 2010

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.